Chronik

Die Gmünder Werbegemeinschaft e. V.

1977 setzten sich Einzelhändler und Gewerbetreibende aus Georgensgmünd zusammen, um ihre Ideen für effektive Werbung und interessante Aktionen zu bündeln. Diese Gemeinschaft ermöglichte auch kleineren Firmen, ihre Anregungen einzubringen, Aktionen zu finanzieren und sich ihren Kunden unter einem gemeinsamen Logo zu präsentieren. Von Anfang an aktiv dabei waren: Hans Haarländer, Günter Heckel, Anton Gerstendörfer, Heinz Koch, Hans Walter, Gernot Polak und Wilhelm Ziegler, die Gemeinde und die Kirchengemeinden.
Mittlerweile beschränkt sich die Gmünder Werbegemeinschaft längst nicht mehr auf die Werbung, sondern beteiligt sich aktiv am geselligen Leben in Georgensgmünd. Zur Adventszeit gehören das "Schenk mit Herz-Engelchen" mit tollen Preisen und der Weihnachtsmarkt, zum Kirchweihmontag der Luftballonwettbewerb, zum Wasserradfest der Gummistiefelstaffellauf als Publikumsmagnet.
Als Dankeschön an ihre Kunden fördert die Werbegemeinschaft zahlreiche Einrichtungen mit Spenden: Bruckespan, Kulturtreff, Skulpturenweg, Kindergärten, Schule, Krippenhaus, ein Fahrzeug für die AWO. Im Jubiläumsjahr 2002 machte die Werbegemeinschaft u.a. dem AWO-Altenheim eine Ruhebank und dem Diakonieverein einen neuen Opel Agila für die ambulante Krankenpflege zum Geschenk.
Damit Georgensgmünd für alle Bürger auch in Zukunft ein attraktiver und angenehmer Einkaufsort bleibt, setzen wir uns weiterhin gemeinsam ein.
Ihre Mitglieder der Gmünder Werbegemeinschaft

Über die Gmünder Rundschau

Nach der Gründung der Werbegemeinschaft war eine große Aufgabe die Entstehung der Gmünder Rundschau, um damit allen Bürgern eine wichtige Informationsquelle über den Einkaufsort Georgensgmünd zu bieten.
So erschien im Mai 1977 die erste Gmünder Rundschau mit 28 Inserenten auf 14 Seiten in einer Auflage von 2000 Stück.

Und heute?

Aktuelle Angebote der rund 150 Einzelhändler und Dienstleister, Gemeindliche Mitteilungen und Berichte, Neues aus den Kirchen, den Vereinen, der Schule und gemeinnützigen und öffentlichen Einrichtungen, ärztliche Dienste, Öffnungszeiten und vieles mehr erfahren die Leser in Georgensgmüd und Umgebung jeden Monat aus der Gmünder Rundschau... und das seit über 40 Jahren kostenlos!